Baukörper

Das Gebäude weist eine kubische Baukörperform mit 21m Gebäude Traufen Höhe und mit einer Seitenlänge von jeweils 42 m auf. Das Dachgeschoss wird aus gestaffelten Aufbauten auf dem Flachdach gebildet, oberster Abschluss ist das ebenfalls flache Atriumdach. Das Haupterscheinungsbild des Baukörpers wird durch die leicht spiegelnde Fassade geprägt.

Raumkonzept, Angebotsstruktur und Materialien

CUBE  ist von außen betrachtet ein kompakter, würfelförmiger Baukörper umgeben von einer Glashülle, der erst beim Betreten seine Vielseitigkeit offenbart. CUBE ist nicht bloß ein Hotel, sondern ein großes Wohnzimmer in den Bergen:  Das Leben spielt sich außerhalb des Zimmers ab. Großzügige öffentliche Zonen auf allen Ebenen des CUBE fördern die Kommunikation.

  • 150 Zimmer bzw. 450 Betten mit DU/WC (2er & 4er Zimmer) und Showroom
  • 24 h Bar
  • SB Restaurant (Selbstbedienung) inkl. Terrassen
  • CUBE Club (Optional)
  • Gaming Zone mit Kletterwand
  • Chill-Out Areas
  • Relax & Fitness Area
  • Konferenzräume
  • Parkplatz

Das klare Gestaltungs- und Farbkonzept wird durch die verwendeten Materialien bestimmt. Diese geben dem CUBE auch sein charakteristisches Aussehen: Beton und Stahl geben dem Komplex seine Stärke, farbiges Glas sorgt für Transparenz und Offenheit. Komfort und Behaglichkeit werden durch ein durchdachtes Lüftungssystem und moderner Haustechnik gewährleistet.

Funktion und Design

Design im CUBE wird durch Funktionalität und Zweckmäßigkeit bestimmt. Das Interieur ist schlicht, aber funktionell. Das Möbelkonzept im ganzen Haus folgt einer stark reduzierten Formensprache und besticht durch ungewöhnliche Materialien.

Die Rampen verbinden vom Atrium aus die einzelnen Ebenen, damit die Sportgeräte einfach und mühelos in das Hotelzimmer transportiert werden können. Die Zimmer sind unterteilt in einen Schlafbereich und einen Showroom, ein dem Zimmer vorgelagerter Raum mit Glasfront. Der Showroom dient zur Aufbewahrung und Trocknung der Sportgeräte Durch die verglaste Front dient der Showroom gleichzeitig als Präsentationsfläche für die Sportausrüstung.

Licht & Sound

Durch das Zusammenspiel der unterschiedlichen Farben, den Einfall von natürlichem Licht sowie den Einsatz von künstlichem Licht und Projektionen können tageszeitabhängig die unterschiedlichsten Stimmungen erzeugt werden.

Bei Einbruch der Dunkelheit beleuchten farbige Strahler die Fassade des CUBE und machen ihn zum optischen Anziehungspunkt.

Die Sound- und Videoanlage wurde ebenfalls in das Architekturkonzept integriert. Audiovisuelle Medien tragen gleichermaßen zur Erzeugung von Stimmung im CUBE bei. Über zentral platzierte Flat Screens werden Stimmungsbilder des jeweiligen Tages und Sportfilme präsentiert. Im Hintergrund läuft musikalische Untermalung.

Planung und Management

Das Development bzw. der Betrieb der CUBE Standorte wird wie folgt organisiert:

In  Phase I findet eine erste Standortort- und Projekt Evaluierung statt, die als Basis für die weitere Entscheidungsfindung und vor allem für die Investorensuche und Finanzierung dient. Bei positivem Abschluss folgt in Phase II die detaillierte Projekt Planung in der die bestehenden Pläne des CUBE auf die speziellen Anforderungen des Standortes angepasst werden, sowie die Einreichung und Baugenehmigung. Phase III beinhaltet die Bauphase inkl. Unterstützung bei Bauausführung sowie das Pre-Opening. Nach Übergabe des Objektes übernimmt CUBE das Management des neuen CUBE Standortes. Weiterlesen